5 Tricks für Ihr Online-Weihnachtsgeschäf

6 Tricks für Ihr Online-Weihnachtsgeschäft

Jedes Jahr aufs Neue die allzu bekannte Frage: Was soll ich nur verschenken? Viele Kunden wollen sich nicht stundenlang durch das Produktsortiment diverser Onlineshops klicken. Im schlimmsten Fall haben sie keine genaue Idee, was sie schenken wollen bzw. können. Viele springen daher schnell aus Ungeduld oder Verzweiflung ab. Das gilt es als Betreiber von Onlineshops natürlich zu vermeiden.

1. Anregungen bereitstellen

Der einfachste Weg für Ihren Onlineshop ist es eine Weihnachtskategorie mit Geschenkideen einzurichten. Hier kann sich selbst der ahnungsloseste Ehepartner kreative Ideen einholen und bekommt passende Geschenkideen vorgeschlagen. Auch Produktgeneratoren oder Filteroptionen können Kunden in Ihrem Onlineshop helfen sich zurecht zu finden. Diese können auch nach den Feiertagen eingebunden bleiben, was ein weiterer Vorteil ist. Für viele Onlineshops bietet es sich sogar an gleich mehrere Unterkategorien einzurichten: Beispielweise zu bestimmten Geschenkgrößen, Kategorien oder Zielgruppen. Vielleicht sucht ein Kunde etwas Lustiges für seine 15 jährige Nichte für circa 20 Euro.

2. Produktbundles

Einige Branchen haben durch Ihr Produktsortiment hohe Einstiegshürden. Hier können sich kleinere Probierprodukte als ein Set anbieten. Ergänzt kann das Bundle mit extra Weihnachtsgoodies, welche auf Ihren Onlineshop branden und somit die Marke Ihres Shops stärken.

3. Premiumprodukte in den Fokus

Zu keiner Jahreszeit wird so viel Geld ausgegeben als in der Weihnachtszeit. Es gibt unzählige Befragungen, was der Durchschnittskonsument pro Geschenk ausgibt. Alle sagen so ziemlich das gleiche: Viel! Daher sollten Sie in Ihrem Onlineshop auch die Qualitäts- und Premiumprodukte in den Fokus stellen.

5 Tricks für Ihr Online-Weihnachtsgeschäft

4. Grußkarten & Geschenkverpackung

Persönliche Wünsche sowie eine ansprechende und stimmungsvolle Verpackung können den entscheidenden Unterschied machen. Dabei sind Karten nicht etwa aus der Mode geraten sondern geben einen schönen emotionalen, da persönlichen, Bezug zum Schenkenden. Kleiner Tipp: Manchmal gibt es die Situation sogar her, Grußkarten von Hand zu schreiben. Individueller geht es dann kaum noch und bringt eine einzigartige USP (Unique Selling Proposition = Alleinstellungsmerkmal) für Ihren Onlineshop mit sich.

5. Gutscheine

Gutscheine bringen mehrere Vorteile mit sich. Zum einen legt der Käufer sich nicht fest, was er verschenkt da das tatsächliche Produkt ja der Beschenkte selbst aussucht. Für den Onlineshop ist es direkter Umsatz, der erwirtschaftet wird. Aber der vielleicht beste Nutzen ist das Empfehlungsmarketing: Der Schenker verschenkt nur einen Gutschein von einem Onlineshop, dem er vertraut oder dessen Produktpalette besonders ist - im besten Fall sogar beides. Der Beschenkte geht, da er diesen Weihnachtsgutschein ja einlösen will, dann auf den Onlineshop um selbigen einzulösen. Im idealen Fall entsteht dadurch eine neue und langfristige Kundenbeziehung.

6. Newsletter

Egal ob im B2C oder B2B Bereich: Verschicken Sie Weihnachtsgrüße! Am besten verbunden mit einem Angebot, Rabattcode oder einem speziellen Geschenk. Kunden und Geschäftspartner freuen sich gleichermaßen über kleine Aufmerksamkeiten. Es stärkt die Bindung und ist einer weiteren Zusammenarbeit mehr als zuträglich. Wer möchte nicht einen längst verloren geglaubten Kunden zurück in Ihren Online Shop lenken.

Fazit

Sie sehen es gibt viele Möglichkeiten den Nutzer abzuholen. Sei es schon direkt in Ihrem Onlineshop über Anregungen und Bundles oder ob Sie ihn via Gutscheine und Newsletter in Ihren lotsen möchten. Der Schlüssel ist die Hürde zum Einkauf so weit wie möglich zu minimieren. Zeigen Sie Ihren Usern, dass Sie an sie denken und Sie ihm das Einkaufserlebnis so angenehm wie möglich gestalten möchten.