News vom Shopware Community Day 2019

Wie jedes Jahr war die Spannung vor dem Shopware Community Day wieder sehr groß. Es wurde im Vorfeld viel gemunkelt und die Erwartungen waren hoch. Das große Highlight war sicher, dass Shopware 6 noch 2019 kommen wird. Wir konnten viele spannende Informationen mit nach Hause nehmen.

Shopware Pre-Event

Am Vorabend des offiziellen Shopware Community Day 2019 gab es ein inoffiziellen Pre-Event, zu dem nur wenige Premium-Kunden und Partner exklusiv eingeladen waren. In einer sehr diskreten und privaten Runde konnten wir von Provitex dann im Flüsterton schon einige interessante Infos zu Shopware und den erwarteten Shopware Updates abstauben. Es gab viele beachtliche Neuigkeiten aber „Shopware 6“ wurde tatsächlich bis dahin nur hinter vorgehaltener Hand geflüstert.

Shopware Community Day und wohin die Zukunft mit Shopware geht

In diesem Jahr haben beinahe 2500 Gästen den Shopware Community Day im Landschaftspark Duisburg-Nord besucht – das ist bisheriger Rekord. 40 Speaker stillten den Wissensdurst der Community auf insgesamt vier Bühnen mit hochkarätigen Vorträge und gaben Einblicke in die spannende Themenkomplexe und die des eCommerce von morgen. Zweifelsohne zählten die Keynotes von Heather Mills (Unternehmerin) und Judith Williams (Unternehmerin, Fernsehmoderatorin) sowie die Eröffnungs-Keynote von Sebastian Hamann (Shopware Vorstand) zu den Highlights des SCD2019.

Shopware 6 kommt!

Letzterer verriet einiges über die neue Version Shopware 6, welche noch im Juli 2019 als „Early Access Version“ veröffentlicht wird. Diese Version dürfte aber noch sehr anfällig sein und muss ausführlich im Live-Betrieb getestet und von den Shopware Mitarbeitern und der Community angepasst werden. Die finale Shopware 6.1 Version wird voraussichtlich noch im Dezember 2019 ausgerollt und steht komplett unter der MIT Open Source Lizenz.

Ein neuer Ansatz sorgt für unkomplizierteneCommerce

Hamann weiter in seiner Keynote: „Shopware 6 wurde von Grund auf nach einem neuartigen Ansatz entwickelt. Mit der Lösung bieten wir unseren Händlern auf verschiedensten Ebenen mehr Flexibilität und Wachstums-Chancen“. Zeitgleich wird im stetig komplexer werdenden eCommerce der notwendige Aufwand reduziert, den Handel über eine zentrale Software auf diversen Verkaufskanälen den aktuellen Endgeräten, wie auch Smart Speaker, nahtlos und qualitativ hochwertig zu betreiben – alles Dank des API-first-Ansatzes. Mit dem neuen Prinzip kann praktisch jeder Bereich, wie z. B. bestimmte Kundenbereiche, Kategorien oder Produkte, Ihres Online-Shops mit der API angesprochen werden.

Zukünftig wird Shopware 6 das Frontend-Framework Bootstrap 4 und vue.js an Board nehmen. Shopware baut komplett auf Symfony 4.2 auf und ist somit vollständig standartisiert. Die neue Version von Shopware wird wie auch schon der Vorgänger als freie Community Edition und ebenfalls als kostenpflichtige Professional und Enterprise Edition veröffentlicht.

Neue Regeln mit dem Rule Builder

Der verbesserte Rule Builder von Shopware ist ein System zur Definition von Regeln, welche in unterschiedlichen Kontexten zum Greifen kommen. Dieser könnte bei Zahlungsarten, Versandarten oder der Preisgestaltung zum Einsatz kommen.

Beispiele könnten sein: Kunden/User, die bereits länger als der Zeitraum XY Kunde sind, erhalten einen Preisnachlass. Produkte, welche in einer bestimmten Kategorie hinterlegt sind, können versandkostenfrei bestellt werden.

Internationalität

In Zukunft lassen sich in Shopware Preise für jedes Land individuell anpassen. Die ästhetische Preisgestaltung ist hier besonders wichtig, da automatisch umgerechnete Preise in zum Beispiel Schweizer Franken oft unschön sind. Ein weiteres Beispiel sind die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze in den einzelnen EU-Ländern.

Shopware Community Day und wohin die Zukunft mit Shopware geht

In diesem Jahr haben beinahe 2500 Gästen den Shopware Community Day im Landschaftspark Duisburg-Nord besucht – das ist bisheriger Rekord. 40 Speaker stillten den Wissensdurst der Community auf insgesamt vier Bühnen mit hochkarätigen Vorträge und gaben Einblicke in die spannende Themenkomplexe und die des eCommerce von morgen. Zweifelsohne zählten die Keynotes von Heather Mills (Unternehmerin) und Judith Williams (Unternehmerin, Fernsehmoderatorin) sowie die Eröffnungs-Keynote von Sebastian Hamann (Shopware Vorstand) zu den Highlights des SCD2019.

Nerds hinter Tastatur

Erlebniswelten ersetzten Einkaufswelten

Wo Einkaufswelten bisher nur auf Kategorieebene angewendet werden konnten, ist es nun möglich Erlebniswelten auch in Produktdetailseiten einzusetzen. Dazu wird es viele Templates geben, die vom Benutzer angepasst werden können. Ganz eigene, individuelle Vorlagen können ebenfalls erstellt werden.

Mit Schnittstellen bequem zu verschiedeneMarketplaces

Shopware hat auch die Schnittstellen und Möglichkeiten zur Anbindung an andere Sales-Points verbessert. Diese können zum Beispiel Amazon oder eBay sein. So können verschiedene Artikel auf diversen Plattformen zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden.

Keine Panik – Shopware 5 bleibt erhalten

„We love Shopware 5“ war der Tenor aller Shopware Mitarbeiter auf dem Shopware Community Day 2019. Shopware 5 wird noch bis 2024 weiterentwickelt und mit Updates, Support und Features versorgt. Es besteht also kein Umstiegszwang! Das kommende Release, bereits im Juli 2019, enthält bereits einiger dieser Neuerungen, wie z. B. HTML-Minifizierung, Payment-Token und Ace Editor im Backend. Optimierungen betreffen die Einkaufswelten (Auslieferung mit dem Quelltext, individuelle Definitionen einzelner Einkaufswelten), den Warenkorb (wird direkt mit dem User verknüpft und kann bei erneutem Login erneut aufgerufen werden) und die Elasticsearch. Hier finden Sie die offizielle Roadmap.

Komfortabler Umstieg Dank Assistent

Da ein Wechsel oder Upgrade oft mit Schwierigkeiten verbunden war, wird zukünftig der Umstieg von der Version 5 auf die neue 6 Dank eines leistungsstarken Migrationsassistenten komfortabel gestaltet. Die Lösung SaaS (Software as a Service) wird konsequent weiter ausgebaut.

Und was war sonst los?

Neben den Vorträgen luden die Entwickler von Shopware 5 und der Version 6 in der Developer Area zur geselligen Fragerunde ein. Hier konnte Backgroundwissen erworben werden und Use Cases direkt mit den Experten vor Ort besprochen werden.

Die reichliche Verpflegung fand im Street Food Park statt: Hier konnte man sämtliche Köstlichkeiten schlemmen, wobei hier auch auf Besonderheiten wie z. B. Vegetarismus, Rücksicht genommen wurde – vorbildlich!

Zum Abschluss des SDC, wurden erstmals 2019 die Shopware Partner Awards von Shopware-Vorstand Stefan Heyne vergeben. Hier wurden besonders erfolgreiche und engagierte Technologie- und Vertriebspartnern aus ganz Europa geehrt und wertgeschätzt. Abgerundet wurde der Community Day mit der After Show Party mit DJ und als Highlight Cascada.

Wir freuen uns schon auf den Shopware Community Day 2020 – we save the date!

Mehr Informationen zum Event finden Sie im Rückblick von Shopware.