Ernst Wagner Headerbild - Waschraum

Ernst Wagner GmbH & Co. KG


// TYPO3 Website-Relaunch mit individuellem Produktimport und leistungsstarker Solr-Suche

TYPO3-Webseite - Produkte im Fokus

Die Wagner EWAR, Hersteller für Waschraumaustattungen aus Edelstahl, benötigte eine komplett neu konzipierte Webseite, mit dem Fokus auf dem umfangreichen Produktportfolio, bestehend aus Produkten verschiedener Serien, Zubehör und Betriebsmittel. Alle Produktdaten sollten beim Relaunch aus dem abzulösenden CMS exportiert und in TYPO3 wieder importiert werden. Die neue Webseite sollte in 4 Sprachen betrieben werden. Außerdem sollte der Webauftritt über eine leistungsstarke Suche verfügen.

Ziele des Website-Relaunch

Die etwas in die Jahre gekommene Webseite sollte grundlegend modernisiert werden und gerade auf mobilen Endgeräten besser zugänglich sein. Im Fokus stehen die Produkte von Wagner EWAR. Eine direkte Leadgenerierung über die Webseite ist nahezu ausgeschlossen, mehr dazu im Abschnitt der Herausforderungen.

Initial müssen alle Produktdaten aus der alten Webseite übernommen werden (Import). Hierzu gehören alle Texte, Bilder sowie Dateien.

Das umfangreiche Produktportfolio soll außerdem über eine leistungsstarke Suchfunktion performant und möglichst präzise auffindbar gemacht werden. Die Darstellung der Produkte soll möglichst einfach, aber ansprechend gestaltet werden und die jeweiligen Produkt-Detailseiten mit folgenden Funktionen ausgestattet sein:

  • Anzeige von Bildern und Zeichnungen
  • Direkter Link zu Ausschreibungstexten über ausschreiben.de
  • Downloads (Produktdatenblatt, PDF Zeichnung, DXF Zeichnung, Link zu BIM-Daten)
  • Diverse Crosselling-Funktionalitäten (Alternative Produkte, Zubehör, Ersatzteile, Betriebsmittel)
  • Erstellung einer Merkliste, Link soll per Email versendet werden können

Konzept und Strategie

Innerhalb des Kick-Off-Workshops wurden verschiedene Basis-Informationen über das Unternehmen und das Produktporfolio besprochen und die Vertriebsstrukturen erörtert. Im Detail wurden hierbei die Herausforderungen für die Webseite diskutiert, welche in der Definition der Zielgruppe liegen. Die Zielgruppe der Webseite ist nicht der Käufer der Produkte. Diese Tatsache ist im Agenturalltag der Provitex nicht üblich und stellt die Konzeption und die daraus resultierende Webseiten-Kommunikation vor eine Herausforderung. Zum Abschluss des Kick-Off-Workshops wurde eine ausgiebige Betriebsführung durchgeführt um auch Einblick in die verschiedenen Produktionsprozesse zu erhalten und die Produkte haptsich zu erleben.

Nach dem Kick-Off begann das Team der Provitex mit der Konzeption. Begonnen wurde hierbei mit einer ausgiebigen Analyse der Zielgruppen, besonders der Zielgruppenstrukturen und der jeweiligen Abhängigkeiten. Die primäre Zielgruppe (nicht Käufer) ist hierbei z. B. der Architekt, welcher die Produkte in Ausschreibungen benennen kann. Daher ist eines der "Must-Haves", ein einfacher Zugang zu vorgefertigten Ausschreibungstexten und Downloads für Produktspezifikationen. Darauf aufbauend wurden verschiedene Customer Journeys entwickelt.

Mit den daraus resultierenden Erkenntnissen gingen unsere SEO-Spezialisten in die Keyword-Recherche und erstellten u. a. die Sitemap der neuen Webseite.

Abschließend erfolgte die technische Konzeption des Artikel-Imports und der notwendigen Relationen zwischen den Produkten, Kategorien und Eigenschaften.

Produktzentriertes Design

Die Gestaltung richtete sich nach den Vorgaben und Erkenntnissen der Konzeptphase und den technischen Gegebenheiten der Produkte. Die Menüführung sollte schlank und selbsterklärend sein. Innerhalb der Produktkategorien werden alle Filtermöglichkeiten und auch die Produkte selbst über einen Apache Solr Server und dem dazugehörigen TYPO3 Frontend-Plugin ausgespielt. Dieses Zusammenspiel ermöglicht eine außerst performante Filterung und Aufbau der Seiten.

Die Herausforderungen und die Lösungen

Im Kern gab es zwei Herausforderungen zu lösen.

Herausforderung 1: Unübliche Zielgruppenspezifikaiton im Agenturalltag. Bei Wagner EWAR ist die Primärzielgruppe (z. B. Architekt, etc.) nicht der direkte Käufer der Produkte. Die Reihenfolge könnte hierbei folgendermaßen aussehen. Der Architekt plant ein Gebäude. Bei den Waschräumen sieht er die Produkte von Wagner EWAR vor und übernimmt die jeweiligen Produktspezifikationen in seine Ausschreibungsunterlagen. Diese Unterlagen werden im Anschluss als Maßgabe für die Vergabe von Baugewerken an weitere Dienstleister vergeben. Die Käufer können daher Bauherren oder Dienstleister sein.
Lösung: Wir haben der Primärzielgruppe den Zugang zu Ausschreibungsvorlagen so leicht wie möglich gemacht und auch eine Zusammenstellung von Produkten über eine Merkliste ermöglicht, die auch mehrere Tage bestehen kann. Diese Merkliste funktioniert komplett ohne den Einsatz von Cookies und ist somit aus Datenschutzaspekten nicht Opt-In-Pflichtig. Die Speicherung der Merkliste ist personenunabhängig und kann deshalb auch an weitere Personen verschickt werden. Da die "Entscheider-Zielgruppen" nicht verloren werden sollten, wurde die Kommunikation hier eher emotional über das Bildmaterial aufgezogen.

Herausforderung 2: Die alte Webseite wurde mithilfe eine Flat File CMS betrieben. Problematisch hierbei ist, dass keine echte Relationen zwischen den Produkten existieren. Alle Produktinformationen liegen in Textform innerhalb einer Datei vor. In erster Linie begannen wir daher, die Produktstrukturen relational zu konzipieren und den Import aus dem alten CMS Schrittweise zu entwickeln. Hierbei sind immer wieder Ausnahmen für verschiedene Fälle geschaffen worden, da sich wenige Produkte vom "Standard" unterschieden. Der Import wurde also so programmiert, dass er mehrfach durchgeführt werden kann.
Lösung: Die Herausforderung war hierbei auch zugleich die Lösung. Saubere Programmierung, sehr gutes Verständnis für Relationen und Datenstrukturen und strukturierte Programmierweise.

Kundenfeedback

Provitex, vornedran Herr Schulz und sein Team haben uns von Anfang an überzeugt: Mit ihren kreativen Ideen, einer klaren Programmierstruktur verbunden mit einer verständlichen und sympathischen Kommunikation wurden unsere Vorstellungen für eine moderne, designorientierte Webseite mehr als erfüllt. Auch nach der Fertigstellung fühlen wir uns weiterhin bestens betreut, um neue Ideen gemeinsam umzusetzen.

Ernst Wagner GmbH + Co. KG // Peter Grözinger / Leiter Marketing und Vertrieb